SOMOS - Ganz weit vorne in sozialen Berufen

„Zugegeben, als wir uns bei SOMOS erstmals Gedanken um den Einsatz von Erziehern in KITAS gemacht haben, sahen wir nur ein interessantes Geschäftsfeld. Heute aber ist es mir eine Herzensangelegenheit, genau den richtigen Superhelden für die anspruchsvolle pädagogische Aufgabe zu finden,“ sagt Nicole Hoffman voller Überzeugung.

Die Personalberaterin aus der SOMOS-Niederlassung in Hanau verantwortet bei SOMOS den Bereich der sozialen Berufe und nennt die Erzieher gerne „Superhelden“. „Der Anspruch an unsere Erzieher ist immens. Natürlich vergüten wir das entsprechend. Aber ohne funktioniert das nicht,“ meint Hoffman. Schließlich gehe es um Kinder, und Kinder brauchten keine Erzieher, die ohne Leidenschaft kommen und gehen. „Kinder wünschen eine feste Bindung. Denn in den Augen der Kinder sind das tatsächlich „Superhelden““ so ihre Kollegin, die aus der SOMOS-Niederlassung in Bad Homburg Hand in Hand mit Nicole Hoffman arbeitet.

Dies ist auch der generelle Kritikpunkt am Einsatz von Zeitarbeitskräften als Erzieher. Pädagogenverbände und Gewerkschaften bemängeln, dass der wechselnde Einsatz von Zeitarbeitnehmern dem Bedürfnis der Kinder nach menschlicher Nähe und Bindung widerspricht.

„Wir gehen damit verantwortungsvoll um und wissen, was wir tun. Der Einsatz in der KITA sollte schon eine gewisse zeitliche Mindestperspektive haben. Das wissen aber auch unsere Kunden,“ sagt Nicole Hoffman und recherchiert währenddessen in der umfangreichen SOMOS-Datenbank Kandidatenprofile, um einen äußerst interessanten längerfristigen Einsatz vor den Toren Frankfurts adäquat zu besetzen.

Aktuell rüsten sich die SOMOS-Personalberater für ein verstärktes Auftragsaufkommen, denn wir wissen:“ Häufig kalkulieren die Träger zu knapp. Spätestens nach den Ferien wird es eng, und sie kommen auf uns zu. Darauf sind wir aber gut vorbereitet.“

Für gut ausgebildete Erzieher ist die Beschäftigung bei SOMOS attraktiv. Die Bezahlung ist ordentlich, und man lernt mehrere Arbeitgeber mit unterschiedlichen pädagogischen Konzepten kennen. Wenn es gefällt, dann ist die Übernahme durch den Kunden in der Regel mittelfristig realisierbar. Nicole Hoffman sieht das sehr gerne, denn schließlich ist das ein großes Kompliment für sie und ihre Kollegen/innen.

Zurück